Hunderegistrierung Tasso e.V. & Co.

Tierregistrierung – Rückführung entlaufener oder gestohlener Tiere

Warum Hunde und Katzen registrieren lassen?

In Deutschland gibt es keine einheitliche Kennzeichnungspflicht, es gelten die jeweiligen Landesgesetze mit unterschiedlichen Vorschriften zur Kennzeichnung. Wenn Sie mit Ihrem Hund oder Ihrer Katze ins europäische Ausland verreisen möchten, benötigen Sie auf jeden Fall eine Kennzeichnung per Mikrochip und den sogenannten EU-Heimtierausweis. In Österreich und in der Schweiz besteht bereits seit einigen Jahren eine Kennzeichungs- und Registrierungspflicht für Hunde. Viele Hunde und Katzen in Deutschland sind bereits, sei es aus Verpflichtung oder freiwillig, durch Tätowierung und/oder Microchip gekennzeichnet. Welche Möglichkeiten der Registrierung gibt es danach und was bringen sie?

Wenn ein Tier entlaufen ist, nützt dem Finder eine Kennzeichnung des Tieres ohne zugeordnete Halterdaten wenig. Der Halter selbst muss dann versuchen sein Tier wieder zu finden. Wird hingegen ein registriertes Tier aufgefunden, kann durch Anruf bei der Hotline oder online-Eingabe auf der Website einer der Registrierungsstellen unter Angabe der Kennzeichnungsnummer sofort der Halter ermittelt werden. Erleichtert wird dieser Vorgang, wenn das Tier die Halsbandplakette mit der Notrufnummer der jeweiligen Registrierungsstelle trägt.

Dem Tierbesitzer stehen in Deutschland drei verschiedene Registrierungsstellen zur Verfügung. Deren Datenbanken sind vernetzt, somit ist die Registrierung bei einer der drei Anlaufstellen ausreichend. Alle drei Organisationen bieten eine 24-h-Rufnummer für die Tier-Rückvermittlung.

Der Verein Tasso e.V. ist in Deutschland die größte Registrierungsstelle mit 6 Millionen registrierten Tieren. Seit mehr als 30 Jahren ist Tasso im Tierschutz in der Tierrückführung aktiv. Tasso bietet eine kostenlose Registrierung, Suchplakate im Verlustfall, eine 24-h-Hotline und verfügt über ein gutes Netzwerk zu Tierärzten und Tierheimen.

Das deutsche Haustierregister® ist ein kostenloser Service des deutschen Tierschutzbundes. Die Tätigkeit besteht ebenfalls schon seit 30 Jahren und umfasst neben der Tierregistrierung eine Hotline, die von 8-24 Uhr besetzt ist viel Expertise in der Tierrückvermittlung, auch bedingt durch eine gute Vernetzung mit Tierschutzvereinen und Tierheimen. 700.000 Halter haben ihre Tiere beim deutschen Haustierregister angemeldet.

Die dritte Registrierungsstelle, die ifta- Internationale zentrale Tierregistrierung®, wurde 1990 auf Initiative des Bundesverbandes praktischer Tierärzte in Zusammenarbeit mit der ifta - Institut für Tiergesundheit und Agrarökologie AG gegründet. Die Tierregistrierung ist kostenpflichtig, dafür wird neben Notrufplakette und internationalem Personalausweis für das Tiere eine weltweit gebührenfreie 24-h-Hotline geboten.

Hilfreich bei der Rückvermittlung von Fundtieren: Die weltweit bekannteste Suchmaschine für Transponder abfragen www.petmaxx.com greift nicht nur auf das deutsche Haustierzentralregister tasso zu, sondern auch auf 27 weitere Datenbanken und somit auf über 12 Millionen Tierdaten weltweit.

Um im Falle eines Verlustes sein Heimtier ehestmöglich aufzufinden, ist es sinnvoll sein Heimtier nicht nur kennzeichnen, sondern auch registrieren zu lassen.

Hier finden Sie die Kontaktdaten aller drei Registrierungsstellen in Deutschland auf einen Blick:
TASSO e. V. Telefon: 06190 / 93 73 00, Homepage: www.tasso.net Deutscher Tierschutzbund – Deutsches Haustierregister®

Telefon: 0228 / 60 49635, Homepage: www.registrier-dein-tier.de

ifta Internationale Zentrale Tierregistrierung Telefon: 00800-43820000, Homepage: www.tierregistrierung.de

Tel : 01 51 -42 3 699 83







Wir sind international Zuhause:


Wir füttern Royal Canin !
Wir füttern Royal Canin !