Impfen

Die Impfung eures Vierbeiners beim Tierarzt sollte für euch zur Routine werden.

Allerdings ist es seit neuem, nicht mehr sinnvoll jährlich durchzuimpfen. Da zum Beispiel seit der neuen Tollwutverordnung die Abstände für die Tollwutimpfung von einem auf 3 Jahre erhöht wurden.

Einen guten Überblich über alle Haustierimpfungen bietet die Homepage www.haustierimpfungen.de von Monika Peichl. In ihrem Buch „Haustiere impfen mit Verstand“, das auch über die Homepage zu beziehen ist, gibt M. Peichl detallierte Informationen zur Wirksamkeit, Verträglichkeit und Schutzdauer der einzelnen Impfstoffe.

 

Wir nutzen derzeit folgendes Impfschema für unsere Welpen, wobei uns immer unser Tierarzt berät.

Grundimmunisierung:

ab der 8. Woche

Staupe + Hepatitis + Parvovirose

4 Wochen später Auffrischungsimpfung :

Staupe + Hepatitis + Parvovirose + Leptospirose

ebenfalls ab dem 3. Lebensmonat, aber besser ab dem 6. Monat ! nach dem Zahnwechsel : Tollwut

 

Ein Jahr später wird wiederholt, dann halten je nach Impfstoff die Wirkungen bis zu 5 Jahren. Lassen Sie sich bitte bei Ihrem Tierarzt beraten. So wird die Impfbelastung gering gehalten und der Hund trotzdem einmal im Jahr vom Tierarzt untersucht (Vorsorgefunktion)

 

Tollwut = tödliche virale Gehirnkrankheit, tödlich für Menschen

Staupe = schwere meist tödliche Viruskrankheit

Hepatitis = infektiöse Leberentzündung

Parvovirose = schwere Durchfälle, Welpensterben

Leptospirose = Organschäden, auch für Menschen sehr gefährlich

Parainflurenz = Virushusten, am Zwingerhusten-Komplex beteiligt

 

Weitere Informationen:

Der Impfwahnsinn LINK

Tiergesund LINK

Imfungen können krank machen LINK

Welche Impfungen LINK

Es besteht ebenfalls die Möglichkeit der Borrelioseschutzimpfung

mehr Informationen hier:

Download
Broschuere_Borrelioseimpfung(1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 792.7 KB

Tel : 01 51 -42 3 699 83







Wir sind international Zuhause: